Kindernotfallbetreuung jetzt auch im Kreis Plön

30.06.2017

Das von der Familienbildungsstätte Plön getragene Familienzentrum bietet jetzt gemeinsam mit der Gesellschaft für Familie und Beruf Ostholstein eine Kindernotfallbetreuung an. Einen Vertrag zur Zusammenarbeit wurde am 28.06.2017 unterzeichnet.

IMG 3038

 

 „Wir freuen uns, dass wir mit der Kindernotfallbetreuung unser Angebot für Familien erweitern können“, so die Leiterin der Familienbildungsstätte Sabine Stier. Die Koordinierung der Betreuerinnen und die Betreuung des Notfalltelefons fällt in die Verantwortung von Katja Hofer, der Koordinatorin des Familienzentrums Plön und Umgebung. Diese erklärt: „Wenn ein Engpass in der Regelbetreuung durch unvorhergesehene Umstände nicht stattfinden kann, werden Kinder zwischen ein und vierzehn Jahren durch die Mitarbeiterinnen der Notfallbetreuung beaufsichtigt. Und die Eltern können stressfrei ihrer Arbeit nachgehen und in Ruhe eine Lösung bei längerfristigem Ausfall finden.“

Die Kindernotfallbetreuung können Mitarbeiter von im Kreis Plön ansässigen Unternehmen in Anspruch nehmen, die mit der Gesellschaft Familie und Beruf eine entsprechende Vereinbarung abschließen.

„Im Zuge eines sich verstärkenden Fachkräftemangels ist die Familienfreundlichkeit eines Unternehmens bei der Gewinnung von Mitarbeitern ein entscheidendes Kriterium. Die Kinderbetreuung ist für die Eltern kostenlos. Die Unternehmen zahlen eine Vergütung in Abhängigkeit von der Anzahl ihrer Mitarbeiter“, so Wiebke Schiebold von der Familie und Beruf GgmbH.

 

IMG 3035   IMG 3045