Aktuelles

Hier erhalten Sie aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Neuigkeiten und aktuellen Themen.

30.06.2017

Kindernotfallbetreuung jetzt auch im Kreis Plön

Das von der Familienbildungsstätte Plön getragene Familienzentrum bietet jetzt gemeinsam mit der Gesellschaft für Familie und Beruf Ostholstein eine Kindernotfallbetreuung an. Einen Vertrag zur Zusammenarbeit wurde am 28.06.2017 unterzeichnet.

23.06.2017

Austausch mit der Bundesfamilienministerin Katarina Barley

Auf dem Kongress für Frauen in Führung im Norden vom 23.-24.06.2017 haben erstmals die Beruf und Familie im Hansebelt, die Beruf und Familie Segeberg-Neumünster und die Familie und Beruf Ostholstein auf einem gemeinsamen Messestand ihre Angebote rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf präsentiert.

Frau Katarina Barley, seit Juni Bundesministerin für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, nahm sich die Zeit für einen Austausch zu den Betreuungsangeboten, u.a. die Kindernotfallbetreuung.

22.02.2017

Erfolgreiches Jahr 2016 für Familie und Beruf Ostholstein

„Die Gesellschaft Familie und Beruf Ostholstein verzeichnet für 2016 ein erfolgreiches Jahr“, berichtete Geschäftsführer Werner Kaiser im Rahmen eines Jahresrückblicks bei einem Treffen mit Vertretern des Kinderschutzbundes Kreis Ostholstein und der Lebenshilfe Ostholstein. Die zum Jahreswechsel 2014/2015 gegründete Gesellschaft bietet Dienstleistungen für Familien zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf an. Dabei stand in 2016 die Kindernotfallbetreuung im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten. Insgesamt neun Familienhelferinnen vom Kinderschutzbund Kreisverband Ostholstein und von der Lebenshilfe Ostholstein  leisteten in über 70 Fällen eine Kinderbetreuung in Notfällen. Bei rund 370 Stunden Einsatzzeit dauerte eine Betreuung durchschnittlich rd. sechs Stunden. In der Spanne von zwei bis zu elf Stunden betreuten die Familienhelfer die Kinder, um Vätern und Müttern die Wahrnehmung ihrer beruflichen Tätigkeiten  auch in Notfällen zu ermöglichen. In dreizehn Fällen erfolgte eine Betreuung sogar am Wochenende. Diese Tatsache und die Spannbreite bei der Einsatzdauer zeigen, dass das Betreuungsangebot der Gesellschaft Familie und Beruf Ostholstein sehr flexibel und an den Bedürfnissen der Arbeitnehmer ausgerichtet ist. Je zwei Koordinatorinnen vom Kinderschutzbund und der Lebenshilfe planten die Einsätze. Über eine einheitliche Telefonnummer konnten die Eltern die Koordinatorinnen an allen sieben Wochentagen erreichen. Werner Kaiser würdigte die Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund und der Lebenshilfe Ostholstein. Er sprach Dank und Anerkennung für die Leistungen der beteiligten Mitarbeiter aus, denen in wesentlichem Umfang der Erfolg der Gesellschaft in 2016 zuzuschreiben sei.

 

Die Anzahl der Unternehmen, mit denen die Gesellschaft im Rahmen der Kindernotfallbetreuung zusammenarbeitet ist nahezu unverändert geblieben. „Zum Jahresende 2016 konnten wir auch mit den Schwartauer Werke eine Vereinbarung treffen, so dass jetzt weitere rd. 850 Mitarbeiter die Kindernotfallbetreuung in Anspruch nehmen können“, freute sich Wiebke Schiebold als Projektleiterin der Gesellschaft.

 

In 2017 steht die Akquisition von weiteren Unternehmen und Kommunen im Vordergrund. Es sollen erstmals auch im Kreis Plön die Dienstleistungen der Gesellschaft angeboten werden. Die Gewinnung von regionalen Partnern, die die Kinderbetreuung übernehmen, steht dabei an erster Stelle.

 

18.04.2016

Erfolgreicher Start der Kindernotfallbetreuung in Ostholstein

Eutin. Im Mai 2015 hat die Gesellschaft für Familie und Beruf ihre Arbeit aufgenommen. Seitdem hat sie mit elf Unternehmen und Kommunen Verträge über eine Kindernotfallbetreuung geschlossen. Damit hatten rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Anspruch auf eine für sie kostenlose Kindernotfallbetreuung als freiwillige soziale Leistung ihres Arbeitgebers. Die Lebenshilfe Ostholstein e.V. und der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ostholsein e.V. haben - entsprechend der mit der Gesellschaft getroffenen Vereinbarung- elf qualifizierte und engagierte Familienhelferinnen für die Notfallbetreuung zur Verfügung gestellt. Als Notfälle zählen insbesondere der Ausfall der regulären Betreuung, leichte Erkrankungen des Kindes sowie kurzfristig anberaumte Mehrarbeit.

12.10.2015

Erfolgreiche Kindernotfallbetreuung in Ostholstein

Die im Januar gegründete Gesellschaft Familie und Beruf Ostholstein hat mittlerweile mit zehn Unternehmen und Kommunen Vereinbarungen zur Kindernotfallbetreuung abgeschlossen. Mit weiteren Unternehmen steht die Gesellschaft in Verhandlung.
Projektleiterin Wiebke Schiebold der Familie und Beruf Ostholstein: "Wir freuen uns, dass unsere Kindernotfallbetreuung schon 6x in Anspruch genommen wurde, insbesondere in der Region Eutin und Neustadt. Dabei haben vier verschiedene Familienhelferinnen Kinder zu Hause und in Räumen der Arbeitgeber betreut. Besonders hilfreich waren die Spielerucksäcke. Die Eltern haben sich in allen Fällen sehr zufrieden  geäußert.“

 

01.07.2015

Stadt Eutin zum 01.07.2015 Partner der Familie und Beruf Ostholstein

Lesen Sie hier die Berichterstattung zur Unterzeichnung der Vereinbarung.

17.06.2015

Tolles Angebot für Familie in Ostholstein

Der reporter Neustadt nun Partner der Familie und Beruf Ostholstein

 

der-reporter-17.06.15.pdf

25.04.2015

Presseartikel im Eutiner Reporter

Artikel zum Start der Kindernotfallbetreuung im Eutiner Reporter

der-reporter-25.04.15.pdf

21.04.2015

Start der Kindernotfallbetreuung in Ostholstein

Im Mai startet die Kindernotfallbetreuung als erster Baustein zur Stärkung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Ostholstein. Die Dienstleistung wird bereits in anderen Regionen z.B. im Kreis Stormarn angeboten, unterscheidet sich jedoch von diesen.

 

21.04.2015

Presseartikel Ostholsteiner Anzeiger und Lübecker Nachrichten

Veröffentlichungen im Ostholsteiner Anzeiger und in den Lübecker Nachrichten zum Start der Kindernotfallbetreuung im Mai 2015

zeitungsartikel-die-ostholsteiner.pdf

 

19.12.2014

Notartermin zum Start der Familie und Beruf Ostholstein gGmbH

Gründung der Familie und Beruf Ostholstein gGmbH zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Ostholstein.